Boston Dynamics zum Verkauf

MOUNTAIN VIEW (awp international) – Google will laut einem Kreisen den Roboter-Entwickler Boston Dynamics nach gut zwei Jahren wieder abstossen. Mögliche Käufer seien Toyota und der Online-Händler Amazon, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag. Bei der neuen Google-Dachgesellschaft Alphabet sei entschieden worden, dass von Boston Dynamics in den nächsten Jahren keine vermarktbaren Produkte zu erwarten seien, hiess es unter Berufung auf informierte Personen.

Die Übernahme von Boston Dynamics durch Google Ende 2013 hatte für einige Diskussionen gesorgt, da die Firma auch Roboter im Auftrag des US-Militärs entwickelt hatte. Ein Modell war sogar als eine Art mechanischer Packesel fürs Schlachtfeld gedacht.

In den vergangenen Jahren hatte es immer wieder aufsehenerregende Videos gegeben, die Fortschritte der Roboter von Boston Dynamics demonstrierten. Erst vor wenigen Wochen wurde ein Modell gezeigt, das auch auf Schnee im Wald laufen konnte sowie Türen aufmachen und von allein aufstehen, nachdem es von einem Menschen umgeschubst wurde. Ausserdem konnte der Roboter Kisten vom Boden aufheben und in Regale stellen.

Google hatte vor einigen Jahren ein ambitioniertes Roboter-Programm gestartet und dafür eine Reihe von Unternehmen zusammengekauft. Die treibende Kraft war Andy Rubin, federführender Entwickler und langjähriger Chef des Mobil-Betriebssystems Android, der im Roboter-Projekt eine neue grosse Aufgabe gefunden hatte. Im Herbst 2014 verliess Rubin aber Google und wurde Internet-Investor.

Das Roboter-Programm mit dem internen Namen “Replicant” – wie die Bioroboter im Film “Blade Runner” – soll danach laut Medienberichten von Führungswechseln zurückgeworfen worden sein. Im Dezember sei es ins Entwicklungslabor Google X eingefügt worden – bis auf Boston Dynamics, das zum Verkauf gestellt worden sei, berichtete Bloomberg.

Laut Protokollen eines Treffens von November, die bei Google auf einen internen Seite veröffentlicht worden seien, wurde Boston Dynamics eine mangelnde Kooperationsbereitschaft mit anderen Bereichen des Konzerns vorgeworfen. Nach dem jüngsten Video warnte die Sprecherin von Google X demnach auch, im Internet gebe es negative Kommentare, dass die humanoiden Roboter beängstigend seien und die Jobs von Menschen übernehmen könnten. “Wir werden dieses Video nicht kommentieren, weil wir dem nicht viel hinzufügen können und die meisten Fragen, die es aufwirft, nicht beantworten wollen”, schrieb sie Bloomberg zufolge.

Die bei Bloomberg genannten möglichen Käufer sind beide bereits in der Robotik-Entwicklung aktiv. Amazon entwickelt eigene Roboter für seine Logistik-Zentren und übernahm dafür die Firma Kiva. Sie baut Roboter, die durch Lagerhäuser fahren. Japan gilt als zukunftsträchtiger Roboter-Markt, unter anderem für den Einsatz als Altenpfleger. Andere japanische Unternehmen wie Toshiba oder der Mobilfunk-Konzern Softbank sind in dem Bereich sehr aktiv. /so/DP/stb

iPhone-Hacks zu aufwendig für FBI

Im Justizstreit zwischen dem iPhone-Hersteller und dem FBI kommt es zu einem Gerichtsverfahren. Dieses muss Apple nun nicht alleine bestreiten.

Apple kann im Justizstreit um die von den Sicherheitsbehörden angeforderte Mithilfe beim Knacken eines iPhones offenbar auf die Hilfe von Google zählen. Der Internetkonzern wolle in der kommenden Woche einen Antrag auf eine Beteiligung an dem Gerichtsverfahren stellen, sagte eine mit der Sache vertraute Person am Donnerstag.

Der sogenannte «Friend of the Court»-Antrag bedeutet, dass Google selbst jedoch im Prozess keine Partei sein würde, sondern sich vielmehr zu fachlichen Aspekten des Rechtsstreits äussern kann.

In dem Fall geht es um das Handy des mutmasslichen Attentäters von San Bernardino, der im Dezember mit einer Komplizin 14 Menschen getötet haben soll. Die US-Bundespolizei FBI vermutet wichtige Daten zu der Tat auf dem Gerät, kommt aber wegen der Sicherung mit einem Code nicht an die Informationen heran. Daher bat sie Apple um Mithilfe.

Tim Cooks Prinzip

Doch Apple-Firmenchef Tim Cook lehnt dies aus Prinzip ab.
Am Donnerstag erhob Apple offiziell Einspruch gegen eine richterliche Order, dem FBI beim Knacken des Handys behilflich zu sein.

Inzwischen gibt es eine Grundsatzdebatte über Rolle und Schutz moderner Kommunikationsmittel bei der Verbrechensbekämpfung. Apple befürchtet, dass eine Mithilfe bei der Handy-Entschlüsselung einen Präzedenzfall schaffen könnte: Behörden könnten dann auch alsbald auf Daten aller iPhone-Besitzer zugreifen. Die gleiche Sorge treibt auch Google um. Der Konzern entwickelt die Android-Software, die weltweit in vielen Smartphones steckt.

LaTeX Power for HTML5 Web-Server

$latex \LaTeX&fg=880088&s=2$, an amazing clever document preparation system, which is super helpful to format absolut (100%) correctly, very complex mathematical formulas and equations for any professional document and educational books, can now also directly be used in modern CMS/Web-Systems – like WordPress. http://en.support.wordpress.com/latex

Simple examples of formulas written in $latex \LaTeX&fg=880088&s=1$:

$latex
\boxed{ E = mc^2 }&bg=ffff00&s=3
$

$latex
\boxed{ E_k = \frac{mc^2}{\sqrt{1-(\frac{v}{c})^2}} }&fg=ff0000&s=3
$

Lorentzfactor (designed with $latex \LaTeX&fg=0000ff&s=1$):   $latex
\boxed{ \gamma(v) = \frac{1}{\sqrt{1-(\frac{v}{c})^2}} }&fg=0000ff&s=2$

vs. Lorentzfactor (inserted as a picture): \gamma(v) = \frac 1 {\sqrt{1 - \left( \frac{v}{c} \right) ^2}}

$latex
\boxed{ M = \frac{m}{\sqrt{1-(\frac{v}{c})^2}} }&fg=884488&s=3
$

$latex
\sqrt{\frac{n}{n-1} S}&s=3
$

$latex
e^{i \pi} + 1 = 0&s=3
$

$latex
i\hbar\frac{\partial}{\partial t}\left|\Psi(t)\right>=H\left|\Psi(t)\right>&s=3
$

$latex
\begin{pmatrix}
\alpha& \beta^{*}\\
\gamma^{*}& \delta
\end{pmatrix}&s=3
$

$latex
\mathbf{X} =
\left( \begin{array}{ccc}
x_{11} & x_{12} & \ldots \\
x_{21} & x_{22} & \ldots \\
\vdots & \vdots & \ddots
\end{array}
\right)
$

$latex
2^k-\binom{k}{1}2^{k-1}+\binom{k}{2}2^{k-2}&s=3
$

$latex
\boxed{\ ifs^3 \ge (AWS)^2 + (Microsoft\ Azure)^2 + (Google\ Cloud\ Platform)^2\ }&bg=666666&fg=ffffff&s=3
$

The English short description for $latex \LaTeX&s=0$$latex 2\epsilon$ is: 
http://tug.ctan.org/info/lshort/english/lshort.pdf

The German short description for $latex \LaTeX&s=0$$latex 2\epsilon$ is: 
http://tug.ctan.org/info/lshort/german/l2kurz.pdf

The official $latex \LaTeX&s=0$ – Website:  http://www.latex-project.org is also a helpful place to have a look into $latex \LaTeX&s=0$.
The German TeX User-Group is: http://www.dante.de
The German Wikipedia for $latex \LaTeX&s=0$ is: https://de.wikipedia.org/wiki/LaTeX